Sicherheit im Job entlastet

Arbeit im Öffentlichen Dienst

Julia, die jahrelang in schillernden PR Firmen gerabeitet hatte, musste sich nach der Diagnose MS bzw. während ihrer zweiten Elternzeit nach einem anderen Job umschauen, weil der Hauptsitz Ihrer Firma weiterzog, sie aber am Ort bleiben wollte.

Als sie dann ein hochinteressantes Jobangebot  im öffentlichen Dienst in der Nähe sah, wo man Menschen mit Behinderung bevorzugt einstellt, wusste sie: Das ist es!

Die Aussicht auf einen sicheren Job, in dem man ihr alles ermöglichen würde, um lange arbeiten zu können, entlastet die chronisch Kranke seitdem ungemein. Zumal weitere Annehmlichkeiten wie Gleitzeit, Überstundenabbau und Homeoffice das Leben mit Kindern sehr erleichtern.

Auch ist es dort im Gegensatz zur freien Wirtschaft ohne weiteres möglich zwischen verschiedenen Arbeitszeitmodellen wie Teilzeit und Vollzeit zu wechseln.

 

FullSizeRender-1

Immobilienpreise

Julia und Mario wohnen in Hessen und er Großregion Frankfurt. Wohnen ist hier so teuer wie sonst kaum irgendwo. Eine Familie braucht deshalb fast zwingend zwei Einkommen, um auf erträglichem Raum zu wohnen. Der durchschnittliche Mietpreis im Main Taunus Kreis beträgt 11,40 Euro pro Quadratmeter kalt, in Frankfurt selbst sind es 14 Euro kalt. Das heißt, eine Familie bezahlt für 100 Quadratmeter im Main Taunus Kreis etwa eine Kaltmiete von durchschnittlich 1040 Euro kalt; in Frankfurt sind es durchschnittlich ca. 1400 Euro kalt.

Hinzu kommt, dass Hessen ein Bundesland ist, in dem wenig vermietet, sondern eher gekauft wird. Ein Haus um die 100 Quadratmeter kostet durchschnittlich 400.000 Euro.

 

FullSizeRender-4

 

Die Krankheit als Stress-Seismograph

Julia hat MS und daher einen Körper, der ihr sehr schnell signalisiert: Jetzt mal langsam. Im Gegensatz zum Trend hetzt Julia dann aber nicht zum Yoga, sondern macht einfach nix. Das entspannt auch sehr!

Da Julia sehr früh zur Arbeit geht, kann sie ab 14 Uhr die Kinder aus dem Kindergarten holen – und geht dann nicht etwa in den Zirkus oder Zoo, sondern NACH HAUSE. Das schont die Nerven und tut damit allen gut, nicht nur Julia, die ohnehin mit ihren Kräften haushalten muss.

Wer Angst vor Langeweile hat, kann dann ja nochmal auf diesen schönen  Kreativblogs vorbeischauen, um zu sehen, was man zu Hause alles so machen kann, um Kinder glücklich zu machen – und damit sich selbst.

http://www.annefaktur.de/tag/bastelblog/

http://dosfamily.com

http://frauliebe.typepad.com

http://herz-allerliebst.de

 

01-P1015781

 

Nicht nur bei MS gesund: gesunde Ernährung, wenig Kohlehydrate. Hier zum Beispiel gäbe es Rezepte.

http://www.essen-ohne-kohlenhydrate.info

Teilen