Flimmerkiste: Hände weg von Mississippi

Hände weg von MississippiDie große Frage bei der Auswahl für den passenden Familienfilm ist ja immer: Werden Eltern und Kinder gleichermaßen gut unterhalten?

Manchmal landet man einen Glückstreffer, manchmal aber schlafen entweder die Großen ein oder rebellieren die Kleinen.

Volkommen richtig liegt man mit der deutschen Kömdie aus dem Jahre 2007 „Hände weg von Mississippi“. Unter der Regie von Detelf Buck wurde eine unterhaltsame Sommerkomödie eingefangen nach dem gleichnamigen Buch von Cornelia Funke.

Teilen