Schöne Post

Vor über zwei Jahren hatten wir eine ebenso simple wie schöne Idee: einfach zuhören, wie es die anderen schaffen, oder auch nicht. Gemeinsamkeiten aufspüren bei aller Unterschiedlichkeit der Lebensentwürfe, ein WIR-Gefühl unter Familien aller Couleur schaffen, um gemeinsam Veränderungen in Gang zu setzen: im eigenen Kopf, im eigenen Herzen, in der Gesellschaft, in der Politik.

Und wenn wir dann solche Post kriegen, sind wir glücklich. Richtig glücklich, dass wir damit offenbar genau den richtigen Nerv getroffen haben:

 

„Hallo liebes Team von Family unplugged,
schön, dass ich Euch gefunden habe! Es ist wirklich eine Wohltat ehrliche Schilderungen zum Thema Familie, Beruf, Altersversorgung etc. zu lesen. In meinem Umfeld habe ich, Mama von zwei Jungs im Alter von 6 Jahren und 17 Monaten, häufig das Gefühl das es bei anderen Familien immer super läuft. Da gibt es kaum Probleme in der Erziehung,  hohe Kita gebühren und flexibleres Arbeiten usw. Oder traut sich die Mehrheit  immer noch nicht mal die Wahrheit  zu  sagen? Das es eben ziemlich  schwer ist alles unter einen Hut  zu bekommen  und gerade die Mütter einer immense Belastung ausgesetzt sind?
Vielleicht  habt ihr  ja Lust uns vier kennen zu lernen? Wir würden uns über einen Besuch  freuen da wir gerne dabei mithelfen  möchten,  dass sich in der Gesellschaft und in der Politik mal was ändert bei Thema Familie.
Lieben Gruß  M.“

Teilen